FOLLOWus

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon

WEITERE INFORMATIONEN

DOWNLOADS

Copyright © Petapp GmbH

  • Vetfacts

Erste Hilfe



Wer kennt nicht die kleinen Verletzungen, die sich unsere Tiere beim Spielen oder Wandern zuziehen können? Daher ist es immer ratsam ein kleines Erste Hilfe Set zu Hause zu haben oder eine kleine Tasche für unterwegs.


Für zu Hause kann es schon mal ein kleiner leerer Werkzeugkoffer oder eine Box sein, in der sich die Utensilien befinden. Für unterwegs bietet sich eine kleine Tasche an, die man einfach mitnehmen kann. Diese sollte möglichst leicht und klein sein, um sie gut im Rucksack verstauen zu können. Mittlerweile gibt es fertige Erste Hilfe Sets zu kaufen, die dann nach eigenen Wünschen ergänzt

werden können.


Hier ein Beispiel für eine kleine Grundausstattung:


• Verbandsschere

• Wundauflagen –steril und unsteril

Selbsthaftende Fixierbinde

• Mullbinden

• Leukotape/ Textilband

• Verbandswatte oder anderes Polstermaterial

• Desinfektionsmittel ( z.B Octenisept, Betaisodona etc)

Alkoholtupfer

• Latexhandschuhe

• Einwegspritze

• Pinzette

Zeckenzange

• Eventuell Maulschlaufe

• Fieberthermometer

• Sofort-Kältekompressen (diese aktivieren sich durch Komprimierung und halten ein paar Stunden)

• Medikamente in Absprache mit Ihrem Tierarzt

• Adresse und Telefonnummer des nächsten Tierarztes/in – wichtig im Urlaub!

• Pflegeprodukte wie Feuchttücher, Krallenzangen, Flohkamm je nach Wunsch



Es empfiehlt sich einen Erste Hilfe-Kurs für Tiere zu absolvieren, hier wird das richtige Handeln in Notsituationen erklärt und auch z.B.: Verband anlegen praktisch geübt. Eine Erste Hilfe-Box kann natürlich der Tierart oder der Situation entsprechend angepasst werden. Sprechen Sie mit Ihrem Tierärzten, diese helfen Ihnen gerne bei der Zusammenstellung eines Notfallkoffers.


Mag.Michaela Messinger

www.tierarzt-messinger.com


86 Ansichten